ABCstar Blog

Instagram und Pinterest in Love

Seit ein paar Wochen lassen sich die zwei beliebtesten "Bilder Social Media Plattformen" miteinander verbinden. Die einen freuen sich darüber und die anderen wissen noch nicht genau was damit anzufangen ist. Auch ich habe mir ein paar Gedanken darüber gemacht und sie natürlich wieder für euch aufgeschrieben.

 

3 Gründe für die Verknüpfung zwischen Instagram und Pinterest

 

Jedes Monat versuche ich das Thema Pinterest aufzugreifen, jedoch fehlt mir einfach der Content und die Zeit dafür. Jetzt mit der Verknüpfung hoffe ich, dass sich dies ändert und dass mir der Einstieg in den Pinterest Alltag leichter fällt! Hat jemand von euch die Verknüpfung schon ausprobiert? Es soll ja derzeit noch ziemliche Probleme bei der Installation geben, daher empfiehlt es sich, die Verknüpfung erst in ein paar Wochen zu erstellen - wir warten quasi ab, bis die Kinderkrankheiten vorbei sind. 

Es sprechen dennoch einige Punkte dafür, die beiden beliebten Plattformen zu verknüpfen: 

 

 

1. Pinterest empfiehlt es

Klingt im ersten Moment total bescheuert, jedoch ist dies sicher einer der wichtigsten Gründe für die Verknüpfung zwischen Instagram und Pinterest. Gerade im letzten Jahr haben das viele Pinterest-User zu spüren bekommen am Beispiel Tailwind. Pinterest hat immer empfohlen, dass die Pins über das Tool Tailwind geplant werden sollen - im Jahr 2017 wurden alle User die es nicht getan haben quasi "abgestraft" (in Form von schlechterer Reihung). 

 

2. Pushe deine Accounts gegenseitig

Hast du bereits einen großen Instagram oder Pinterest Kanal? Dann nutze die Funktionen um deinen schwächeren Kanal damit zu pushen. Pinterest verspricht bei der Verknüpfung mehr Follower und mehr Betrachter, wenn du deine Instagram Postings auf der Plattform teilst. Umgekehrt verlinkt jedes Instagram Bild auf Pinterest direkt auf das original Instagram Posting - was dir mehr Instagram Follower bringen soll. Es gibt auch einen direkten Follow me Button ;-) 

 

3. Zeitgewinn beim Content erstellen

Du kreierst mit viel Herzblut deine professionellen Bilder und bespielst dabei deinen Instagram Account täglich. Wir alle wissen, dass das Erstellen von professionellen Bildern mit viel Arbeit verbunden ist. Pinterest empfiehlt dir mindestens 10 Pins täglich zu posten... Wenn du also deine Instagram Bilder ebenso auf die Plattform postest, ersparst du dir also 2-3 Pins täglich. Somit bleibt dir mehr Zeit, dich auf die anderen Pins zu konzentrieren.

Übrigens ist es nicht sinnvoll die beiden Plattformen zu verknüpfen wenn folgendes auf dich zutrifft:

  • keine regelmäßigen Postings auf Instagram - es muss einen Tages- oder zwei Tagesrythmus geben
  • Du benutzt Stock Fotos
  • Deine Bilder haben eine schlechte Qualität (zu dunkel, nicht ansprechend, verschwommen, usw.)
  • Du benutzt das sogenannte Puzzle Designe auf Instagram (in diesem Fall ergeben die einzelnen Bilder oftmals keinen Sinn und sind somit nicht für Pinterest geeignet) 

 

nordwood-themes-359015-unsplash

 

Good to know

Bevor du dich jetzt also gleich ransetzt um deine beiden Plattformen zu verknüpfen, habe ich hier noch ein paar wichtige Facts für dich.

  •  Derzeit kannst du die beiden Plattformen nur auf dem Smartphone verknüpfen
    • Hierzu müssen beide Apps mit der aktuellsten Version bereits auf deinem Handy installiert sein
    • Derzeit kann es noch zu einigen Schwierigkeiten kommen (manchmal braucht es mehrere Anläufe um die Verknüpfung zu beenden)
  • Das manuelle Posten von deinen Instagram Bildern auf Pinterest funktioniert derzeit nur am Desktop!
    • Entweder über Tailwind oder über die Pinterest Browser Extension
  • Deine Instagram Bilder werden NICHT automatisch auf Pinterest gepostet nach der Verknüpfung! 
    • Dies kannst du jedoch mit dem Tool "If this when that" einrichten (wird schon von einigen verwendet und hat sich als sehr gut bewiesen)
  • Du kannst deine Pinterest Pins nicht auf Instagram posten

 

Ich bin gespannt, wen wir jetzt aller ganz aktiv auf Pinterest entdecken werden :)

Teilt uns doch eure Erfahrungen mit! :-)