ABCstar Blog

Interview mit dem ABCstar Partner Hilton Hotels Wien

Foto: ©Hilton Vienna Danube Waterfront

 

Hilton Hotels & Resorts ist ein Unternehmen, das man wohl nicht vorstellen muss. In 113 Länder und Regionen hat die Kette Hotels, vier davon stehen in Österreich. Verantwortlich für PR & Marketing der Hilton Hotels Österreich – und somit auch für Influencer Marketing - sind Michaela und Julia. Die beiden werden auch am 14. & 15.6 auf der ABCstar sein um neue Kontakte zu knüpfen.

 

Ich habe mich vorab mit den beiden zum Interview im wunderschönen Hilton Vienna am Stadtpark getroffen. Wie die Hilton Hotels Österreich bisher Influencer Marketing betrieben haben und worauf sie sich bei der ABCstar schon freuen, erfährst du hier.


 

Wer lieber zuhört als zu lesen - hier geht es zum Interview zum Hören:

 

 

Anja: Liebe Michaela, liebe Julia. Vielen Dank, dass ihr euch Zeit für ein Interview mit uns genommen habt. Wir haben uns ein paar spannende Fragen überlegt. Aber vorab, wollt ihr vielleicht euch kurz vorstellen, wer ihr seid ihr und was macht ihr?

Julia: Ich heiße Julia, bin 25 und seit einem Dreivierteljahr bei Hilton, wobei es mir schon viel länger vorkommt. Ich bin zuständig für Social Media, Influencer Marketing und interne Kommunikation – für den gesamten Bereich.

Michaela: Hallo, ich bin Michaela, ich bin Marketing- und PR Managerin für die Hilton Hotels in Österreich und bin bei Hilton seit bald fünf Jahren. Wir können bald Jubiläum feiern. Ich bin zuständig für Marketing und PR und decke nicht nur die zwei Bereiche ab, sondern kümmere mich um den ganzen Kommunikationsapparat für die mittlerweile vier Hotels in Österreich, um diese am Laufen zu halten und zu positionieren. Es freut uns, euch einen kleinen Einblick in den Bereich Influencer Marketing zu geben und euch zu zeigen, wie das bei uns im Hilton so aussieht.

 

Image from iOS (1)              Von links nach rechts: Tina & Anja - ABCstar Team, Julia & Michaela -  Hilton Hotels Wien

 

Anja: Super, vielen Dank! Uns würde interessieren, was es für Influencer Kampagnen im Hilton in Wien bereits gegeben hat. Erzählt uns ein bisschen darüber.

Michaela: Generell schauen wir drauf, dass wir die Influencer Kampagnen individuell auf unsere Hotels ausrichten, weil jedes unserer drei Hilton Hotels in Wien einen eigenen Charakter hat.

Das Hilton Vienna Stadtpark, in dem wir auch gerade sitzen, ist das größte Kongresshotel in Österreich. Es wird seit Jänner auch renoviert. Trotzdem haben wir das ganze Jahr über geöffnet und nächstes Jahr erwartet uns dann ein noch größeres Hilton Vienna am Stadtpark. Wir erweitern um ca. 80 Zimmer, somit bauen wir unseren Standpunkt hier nochmal mehr aus. Da ist es auch wichtig, darauf einzugehen, dass es hier eben um Kongresse und Business geht. Influencer Marketing haben wir für diesen Standort schon genutzt um besonders unsere Bar, in der es zum Beispiel 40 verschiedenen Gin Cocktails gibt, und unser Restaurant, das eher auf die traditionelle Wiener Küche setzt, zu promoten.

Im Hilton Danube Waterfront, das direkt an der Donau liegt, gibt es natürlich ganz großartige Punkte, wie den Pool und die Terrasse. Dieses Haus ist am Wiener Markt eigentlich noch nicht so bekannt aber alle, die es sich gerne mal anschauen möchten, sind herzlich eingeladen im Sommer vorbeizuschauen.  

Anja: Das wird sich nach der ABCstar dann hoffentlich auch ändern.

Michaela: Genau!
Dann gibt es noch das Hilton Vienna Plaza, das liegt direkt am Ring und strahlt mit dem „Artdeko Stil“ und den 20er Jahren. Es ist sozusagen das kleine Flagship Hotel von den dreien. Wie ihr seht, bieten alle drei Häuser ganz unterschiedliches an. Daher ist es für uns umso wichtiger, dass wir jede einzelne Kampagne im individuellen Stil aufbauen. Schließlich geht es darum, dass Authentizität wiedergespiegelt wird.

 

HHR_Vienna_Plaza_Cocktail1_HR                    ©Hilton Vienna Plaza

 

Anja: Das bringt mich gleich zur nächsten Frage. Was ist euer Konzept in Sachen Influencer Marketing für die Hilton Hotels. Vielleicht nochmal ganz kurz zum Vormerken, ihr seid mit den Hilton Vienna, also mit allen drei Häusern, auf der ABC Star vertreten, oder?

Michaela: Genau, richtig.

Julia: Also wie Michi vorher schon gesagt hat, jedes Hotel ist einzigartig daher schauen wir, dass die Kooperationen auf das jeweilige Hotel abgestimmt werden. Wie wir schon erwähnt haben, ist zum Beispiel im Hilton Danube Waterfront (das übrigens das einzige Haus direkt an der Donau ist) die Terrasse ein wichtiger Faktor, die strahlt unglaublichen Urlaubsflair aus. Davon profitieren wir natürlich, daher versuchen wir es individuell zu vermarkten. Derzeit haben wir ein ganz tolles Terrassen Opening mit einer Yoga Stunde und dann, an jedem Freitag im Sommer, gibt es das „Tasty Friday“ wo gegrillt wird auf der Terrasse…

Anja: Ich glaub du brauchst gar nichts mehr sagen, wir wollen jetzt alle das Hilton Danube persönlich kennenlernen! Wir können kaum den Sommer erwarten! 😊

Julia: Ja, es ist wirklich außergewöhnlich und wir legen bei diesem Konzept, vor allem im Food & Beverage Bereich einen starken Fokus. Wir haben das große Glück, dass Hilton bereits eine sehr starke Marke ist. Daher versuchen wir den Food & Beverage Bereich – das heißt, dass man in den Hilton Hotels auch wunderbar speisen kann, ohne Hotelgast zu sein -  in Wien den lokalen Gästen näher zu bringen.

 

HiltonViennaDanubeWaterfront_WaterfrontKitchenRestaurantTerrace2_HR                    ©Hilton Vienna Danube Waterfront

 

 

Anja: Welches Ziel habt ihr vor Augen, wenn ihr sagt: „wir entscheiden uns jetzt für eine Influencer Kampagne“?

Julia: Ich glaub das Ziel ist in den meisten Fällen, wenn wir ehrlich sind, natürlich das Produkt an die Zielgruppe zu bringen. Die Zielgruppe sind in unserem Fall die lokalen Wienerinnen und Wiener, die zum Beispiel, wie vorher besprochen, das Hilton Danube Waterfront noch nicht so gut kennen - das Haus bietet sich im Sommer ja wirklich sehr gut an. Oder jetzt das Hilton Vienna am Stadtpark mit den Afterwork Events, da haben wir wieder den Bezug zu unserer Bar, wie bereits erwähnt wurde, mit den über 40 Gin Sorten. Wir versuchen einfach durch die Events gewisse Anknüpfungspunkte zu den drei Häusern zu finden.  

Anja: Das heißt es geht gar nicht darum den Urlauber aus Österreich oder näherer Umgebung nach Wien zu bringen, sondern auch die Wiener und Wienerinnen in die Häuser zu bringen, zum Biepsiel zu einem coolen Afterwork Event oder für ein Yoga Opening auf der Terrasse – wo ich total gern eine Einladung hätte übrigens :P

Michaela: Man hört das oft, auch in Gesprächen mit Freunden, dass man bei Hotels immer so eine Hemmschwelle hat, in ein Hotelrestaurant zu gehen, um dort vielleicht mal einen Kaffee zu trinken und einen Kuchen zu essen oder eben den Abend bei einem Tasty Friday zu beenden - das startet übrigens mit einem wunderschönen Sundowner...  Viele sagen dann immer: „nein, das ist mir zu exklusiv“ oder „das ist nur für Hotelgäste“. Aber genau darum geht es uns: nach außen zu kommunizieren, dass das gar nicht so ist. Wir wollen alle bei uns haben. Unsere Hotelgäste kommen wegen Wien, die schlafen bei uns und sind dann wahrscheinlich sogar eher in Wien unterwegs als sich dauerhaft im Hotel aufzuhalten. Wir wollen gerade den lokalen Gästen zeigen, dass sie bei uns gemütlich zu Abend essen können und Kaffee und Kuchen bei uns am Nachmittag einnehmen können.

 

Anja: Ich find das super! Wie du das angesprochen hast, ist genau dieser Gedanke bei mir aufgekommen. Du hast recht, man verknüpft eine Hotellobby oder ein Hotelrestaurant eher damit und fragt sich als Nicht-Hotelgast „ist das jetzt was für mich, darf ich da wirklich rein“…. Deswegen finde ich das wirklich eine schöne Sache. Gute Idee!

Julia: Bei uns sind eben alle willkommen.

 

Anja: Super, das freut mich! Dann werde ich beim nächsten Afterwork Event meine Kollegen mit einpacken und bei euch den Abend ausklingen lassen 😊

Julia: Wir freuen uns!

 

HHR_Vienna_Lobby_Bar_and_Lounge_HR                    ©Hilton Vienna

 

Anja: Welche Erfahrungen habt ihr schon mit Influencer Marketing gemacht?

Julia: Ich muss sagen, wir haben bis jetzt nur gute gemacht. Wir waren mit jeder Kampagne wirklich sehr zufrieden. Natürlich überlegen wir uns dreimal, mit wem wir zusammenarbeiten und ob dieser Blogger oder diese Bloggerin auch wirklich zum Produkt passt. Deshalb haben wir bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.

 

Anja: Das heißt ihr habt schon mehrere Blogger Kampagnen gestartet?

Michaela: Ja genau! Generell wurde es von der Presse ja früher so aufgenommen, dass viele Blogger Hotels anschreiben, um gratis hier zu schlafen. Am Anfang dieses „Hypes“, also vor ca. 2 Jahren, als ich im Marketing hier im Hilton am Stadtpark begonnen habe, war das auch wirklich so, dass wir täglich Anfragen bekommen haben. Da waren auch immer wieder Mails von BloggerInnen dabei, die bei uns nicht wirklich unter die Kategorie als solches fallen. Daher haben wir von Anfang an beschlossen, dass wir diese Schiene nicht fahren wollen. Wir wollen ehrliche Bloggerkampagnen machen, die von A-Z durchgeplant sind. Kampagnen, die für uns und für den Blogger stehen, immerhin müssen beide am Ende zufrieden sein und sagen können „Das war Klasse!“
Mit dieser Strategie sind wir eigentlich von Beginn an durchgestartet und wir verfolgen sie immer noch und aufgrund dessen haben wir nur positive Erlebnisse damit gemacht.

 

Anja: Klingt echt gut! Das heißt, wenn ich euch jetzt nach einer Kooperation frage, geht es hauptsächlich darum, dass der Blogger zu euch passt, dass die Authentizität gegeben ist und dass es wirklich eine ehrliche, passende Kampagne ist. Diese sollte darauf aufgebaut sein, dass die gegenseitigen Vorstellungen passen. Können wir das so zusammenfassen?

Julia: Absolut! Ich glaube, alles andere macht keinen Sinn, es müssen beide zufrieden sein, es muss für beide passen. Weiters ist für uns auch sehr wichtig, dass wir immer ehrlich sind in der Kommunikation, es soll zu keinen Missverständnissen kommen.
Und Authentizität – ist so ein Wort, dass ist mittlerweile in aller Munde ist – es sagt auf der einen Seite so viel aus, auf der anderen nichts wirklich. Aber ich glaube es ist für uns gerade wichtig, dass wir mit lokalen BloggerInnen zusammenarbeiten, die diese Werte auch vertreten.

Klarerweise ist uns auch wichtig, welche Zielgruppe und welche Follower die BloggerInnen haben. Wenn die Follower nicht passend sind, ist das natürlich auch ein Kriterium, dass wir nicht zusammen kommen. Wir schauen da selbst gerne genau drüber. Wie ist der Umgang, wer sind die Follower und passt die Zielgruppe allgemein zu uns. Immerhin ist nicht nur der Blogger/die Bloggerin wichtig und dessen Werte, sondern auch die Zielgruppe, die er anspricht.

 

HiltonViennaDanubeWaterfront_Pier269_Bar1_HR                    ©Hilton Vienna Danube Waterfront

 

Anja: Ja, verstehe ich natürlich! Jetzt hast du gerade gesagt, ihr habt am Anfang, wie dieser „Influencer Hype“ gestartet hat, ganz viele Emails bekommen von den verschiedensten Bloggern. Wie habt ihr denn dann die richtigen Kooperationspartner kennengelernt, habt ihr die eingeladen oder war das erstmal nur ein Telefongespräch, wie ist denn das von statten gegangen?

Michaela: Generell muss man dazu sagen, dass Julia und ich sehr aktiv sind auf Social Media und von Anfang an auch die jetzigen Blogger und Influencer am lokalen Markt aber auch international verfolgt haben, daher wissen wir schon ein bisschen Bescheid welche Kriterien sie erfüllen.

Teilweise haben wir sie auch einfach angeschrieben, weil wir so überzeugt davon waren, dass wir gern eine Kooperation starten würden – also das ist schon mal der erste Weg, die direkte Ansprache.
Zweitens haben wir auch das erste Event mit einer Agentur zusammen organisiert, hier wurden uns Blogger und Influencer vorgeschlagen. Die mussten wir einzeln durchschauen und überlegen, ob sie passen oder nicht. Durch diese Kontakte sind schon große Zusammenarbeiten und auch Freundschaften entstanden. Diese pflegen wir natürlich auch und wir arbeiten gerne kontinuierlich mit denselben weiter. Ich finde das ist noch wichtiger, wenn sich dadurch auch eine Freundschaft entwickelt und man so weiterarbeitet. Sie sind von uns begeistert und wir von ihnen - warum nicht auf dem aufbauen?!

 

Anja: Großartig! Und vor allem: je öfter man mit jemandem zusammenarbeitet, desto besser die Zielgruppe und man wächst gemeinsam. Da fällt die Zusammenarbeit auch leichter 😊 Und die Entscheidung für denselben Partner ist dann auch nicht schwer. Weil wir grad bei dem Thema Entwicklung sind. Wie seht ihr denn die Zukunft von Influencer Marketing?

Julia: Ich glaube, da gibt es unglaublich viele verschiedene Meinungen. Wenn man das nur kurz googelt, kommen schon tausend verschiedene Artikel. Ich denke aber auf jeden Fall, dass es weiterhin wachsen wird. Es geht meiner Meinung nach Hand in Hand mit dem starken Wachstum von Social Media und immer, wenn man glaubt es gibt nichts mehr, es kann nichts neues mehr kommen, gerade dann kommt auf einmal wieder irgendwas und man ist total geflasht.

Ich glaube, dass diese Welt des Influencer Marketings weiterhin wachsen wird, und, dass Influencer sich festigen werden und ein fixer Kommunkationsbestandteil eines jeden Unternehmens sein werden. Was sicher ein wichtiger Punkt dabei ist, ist die angemessene Vergütung für Influencer. Ich glaube das war oder ist vermutlich immer noch ein Thema für viele. Meine Meinung ist hier klar: die Influencer leisten etwas für das Unterhemen und deshalb ist es auch angebracht etwas zu bezahlen. Eine Agentur bezahle ich ja auch!

 

Anja: Wir teilen also die gleichen Ansichten - eine positive Zukunft für Influencer Marketing. Du hast auch gesagt, dass Social Media in das Unermessliche wächst, welche Kanäle nützt das Hilton Vienna? Beziehungsweise welche sind die wichtigsten Social-Media-Kanäle für euch?

Julia: Das sind bei uns Facebook und Instagram.

Anja: Also, die klassischen Riesen.

Julia: Genau! Wir haben auch einen LinkedIn Kanal, der ist aber mehr für unser Sales Team da. Hier posten wir hauptsächlich, wo unser Sales Team unterwegs war und was es Neues gibt. Aber das unterscheidet sich nochmal sehr stark von unserem Facebook und Instagram Auftritt.

 

HiltonViennaDanubeWaterfront_WaterfrontKitchenBreakfastTerrace3_HR                    ©Hilton Vienna Danube Waterfront

 

Anja: Wie seht ihr die Weiterbildung in Sachen Influencer Marketing? Gibt es eurer Meinung nach noch irgendwo Bedarf an Weiterbildung für Influencer?  

Julia: Ich glaube, dass viele Influencer manchmal auf schnell-schnell machen – das liegt eventuell daran, dass sie nie richtig gebrieft wurden. Bei der Einstellung „ich mach jetzt schnell mal eine Influencer Kampagne“ kann nichts Gutes rauskommen – natürlich bezieht sich das auf beide Seiten. Ich finde, dass gegenseitiges Lernen voneinander sehr wichtig ist. Je öfter man mit dem gleichen Kooperationspartner zusammenarbeitet, desto einfach ist es. In diesem Fall kann man auch mal ganz spontan sagen: „Hey wir haben morgen ein Event, das wir kurzfristig promoten wollen. Bitte übernimm das!“ Wenn du jedoch noch nie mit dem Gegenüber gearbeitet hast, ist die Hemmschwelle sehr groß, dass du dieses kurzfristige Projekt wirklich durchziehst.

Ich bin auch der Meinung, dass es für den Influencer selbst sehr wichtig ist - vor allem je bekannter er wird - zu wissen, welche Werte er vertreteen kann und welche Kooperationen er annimmt. Ein Blogger/eine Bloggerin die dreimal am Tag ein Foto mit drei verschiedenen Produkten postet, ist meiner Meinung nach nicht authentisch genug. Auch die Follower und wir Unternehmer merken das natürlich.

Michaela: Was ich einem Blogger mitgeben würde, ist, dass er sich selbst treu bleiben muss und einem Unternehmen auch klar ein „Nein“ geben kann, wenn es nicht passt. Ich finde auch ein Blogger darf sich da selbstbewusst hinstellen und das auch klar vertreten.

Im Grunde sollte in jeder Marketingstrategie, die von online bis zu print geht, eine Influencer Kampagne dazugehören.

 

 

Anja: Eigentlich wären das gerade die perfekten Schlussworte. Das könnten wir jetzt so stehen lassen. Aber ich habe noch zwei Fragen – also, wenn ich das gewusst hätte, hätte ich letztere zum Schluss gestellt. 😊

Wir haben am Anfang über die ABCstar gesprochen, die Austrian Blogger und Influencer Conference die am 14. und 15. Juni im AKW Zwentendorf stattfinden wird, da werdet ihr ja auch mit dabei sein 😊 Jetzt möchte ich noch wissen, warum ist so ein Blogger Event für euch wichtig, warum habt ihr euch dazu entschlossen, daran teilzunehmen?  

Michaela: In erster Linie ist es wichtig, selbst dort zu sein und uns auszutauschen. Wir sind gespannt auf die Workshops und die Vorträge, um zu wissen, was im Moment generell die Topics sind im Online-, Social Media- und im Blogger-Bereich. Wir freuen uns aufs Networken und auf neue Informationen aus den Vorträgen, dazu was wir selbst auf unseren Hotel- und Unternehmensseiten noch besser machen können. Es ist wichtig sich mit anderen aus der Branche auszutauschen, um ein Gefühl zu bekommen, wo es denn in der Zukunft hingehen wird und wo sich die BloggerInnen selbst in den nächsten Jahren sehen.

Julia: Und ich glaube es ist eine großartige Veranstaltung, um sich selbst nochmal weiterzubilden. Da wir selbst ja sehr aktiv auf den Social Networks sind, ist dies für uns ja die perfekte Gelegenheit. Außerdem macht es Spaß sich auszutauschen und neue Leute kennenzulernen.

 

Anja: Das heißt ihr seid nicht nur vor Ort, um neue Gesichter in der Influencer Welt kennen zu lernen, sondern auch euch selbst weiterzubilden und das Gelernte dann im Betrieb umsetzen zu können.

Michaela: Genau!

 

Anja: Schön zu hören, denn das ist auch für unser der Grund, warum wir Company Tickets anbieten. Wir sind der Meinung, dass es auch für Unternehmen wichtig ist, sich im Bereich Influencer Marketing und Online Marketing weiterzubilden.

Ganz zum Schluss, letzte Frage: Was erwartet die Besucher auf der ABCstar von den Hilton Hotels?

Julia: Wir zwei werden da sein und die BloggerInnen durch die spannenden Vorträge und Workshops begleiten. Wir freuen uns schon auf viele neue Gesichter und Networking. Lieber Bloggerinnen und Blogger, liebe Influencer, besucht uns doch auf unserer Hilton Hotels Wien „Spielfläche“. Wir freuen uns!

 

Anja: Danke fürs Interview, wir werden jetzt noch bei eurem wunderbaren Worker-Tonic Event teilnehmen, da freuen wir uns schon den ganzen Tag drauf. Wir sehen uns dann allerspätestens auf der ABCstar wieder. Danke euch!

Michaela, Julia: Danke, bis bald!

 

Willst du die beiden persönliche kennenlernen oder hast du sogar Interesse an einer Kooperation mit den Hilton Hotels Vienna? Dann schnapp dir schnell noch dein #ABCstar Ticket und schon triffst du die beiden zu einem persönlichen Gespräch. 

Hier gehts zum ABCstar Ticketshop