Eventbiz Blog

5 Tipps für nachhaltige Events

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind mittlerweile schon ein fester Bestandteil unseres Alltags. Täglich treffen wir Entscheidungen, die unseren ökologischen Fußabdruck beeinflussen - auch wenn es manchmal ganz unbewusst der Fall ist. Mittlerweile macht das Thema Nachhaltigkeit auch keinen Halt mehr vor unserem beruflichen Leben, denn auch hier können wir einiges für unseren Planeten tun. Das ist mittlerweile sehr vielen Unternehmer*innen klar geworden und so steigt der Trend "grünes Berufsleben" immer höher. Auch in der Eventbranche ist der Umweltschutz nicht mehr wegzudenken, daher haben wir heute fünf einfache Tipps für Sie, wie Sie Ihr Event nachhaltig gestalten können.

 

1. Nachhaltige Location

Der erste Schritt bei der Umsetzung eines nachhaltigen Events ist die passende Location. Denn nur mit der fixierten Location können Sie auch alle Umsetzungen im Detail planen und mit den zuständigen Mitarbeitern vor Ort besprechen. Doch bevor Sie sich für eine Location entscheiden, sollten Sie für ein grünes Event auf folgende Dinge achten: 

  • Ist die Location mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar?
  • Gibt es die Möglichkeit für einen veganen/vegetarischen Caterer? 
  • Ist Recycling vor Ort möglich?

Diese drei Punkte sind sehr wichtig für die Umsetzung eines grünen Events. Doch auch weitere Punkte wie z.B. bezieht die Location Öko Strom oder die komplette Location mit LED's ausgestattet ist, können für die Wahl des Standortes entscheidend sein. 

Hilfe bei der Wahl nach der richtigen Location bietet auch das Österreichische Umweltzeichen. Mit der Zertifizierung setzen Seminarhotels und Eventlocations ein (Umwelt)Zeichen. Zertifizierte Green Meetings Partner können Ihnen bei der gesamten Planung eines Green Events unter die Arme greifen und Sie mit Ihrem Wissen unterstützen. 

 

Tipp: Mehr über Green Events/Green Meetings erfahren Sie auf der Eventbiz am 16. Juni im Schloss Schönbrunn Apothekertrakt und Orangerie beim Stand der Umweltzeichen Hotels

 

 

2. An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Viele Eventteilnehmer*innen nehmen weitere Strecken in Kauf, um bei Ihren Events mit dabei zu sein. Dies können Veranstalter*innen nutzen, damit die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wieder interessant wird. So schaffen Sie Anreize für die Besucher*innen:

  • Verhandeln Sie für öffentliche Großevents günstigere Konditionen
  • Bieten Sie Goodies für alle Öffi Fahrer
  • Bieten Sie bereits vor dem Event exklusive Online Meetings für alle Öffi-Fahrer 

Aber auch für die Teilnehmer*innen, die nicht all zu weit von der Eventlocation wohnen, kann die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln interessant gestaltet werden. Hier einige Ideen:

  • Organisieren Sie Shuttles 
  • Bieten Sie Leihfahrräder oder die Organisation von Mitfahrgelegenheiten
  • Eine After-Work Party oder ein Welcome Drink können ein Anreiz sein

 

Eventbiz goes Green

 

3. E-Tickets

Eine Umfrage von Eventbrite hat ergeben, dass bereits 69% der Befragten auf ein Print Ticket verzichten können. E-Tickets sind praktischer in der Handhabung für Besucher*innen und Veranstalter*innen. Sie lassen sich leichter aufbewahren, schneller finden und einfacher scannen. 

Bei dem papierlosen Einladungsmanagement tun Sie nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern sparen sich auch noch jede Menge Druckkosten. 

 

4. Biete vegane/vegetarische Speisen an

All jene, die sich viel mit dem Thema Umweltschutz und Klimakrise auseinandersetzen, für die ist es nichts Neues, dass die Fleischindustrie ein absoluter Klimasünder ist. Daher ist es umso wichtiger, dass Sie bei Ihrem nachhaltigen Event einen Caterer finden, der bestenfalls vegane Speisen anbietet. Nutzen Sie diese Gelegenheit auch, um Ihren Mitmenschen zu zeigen, wie köstlich und vielseitig vegane Gerichte sein können. 

Ebenso sollten Sie sich Gedanken um die Getränkeversorgung machen. Vermeiden Sie jegliche Plastikflaschen und steigen Sie auf Glas um. Ein Barbereich ist nicht nur eine nachhaltige Lösung, sondern auch ein super Rückzugsort für Ihre Besucher*innen. 

Auch hier können Sie wieder auf das Österreichische Umweltzeichen vertrauen.  Catering Unternehmen aus Österreich sind ebenso mit dem Umwetzeichen zertifiziert

 

5. Vermeiden Sie Müll

Oftmals leichter gesagt als getan. Gerader dieser Punkt ist sehr schwer umsetzbar. Daher gerne hier ein paar Inspirationen, wie wir auf der Eventbiz Müll vermeiden:

  • Seit Jahren lassen wir keinen Teppich mehr verlegen für unsere Messe, dies spart Müll, Zeit und Kosten
  • Seit drei Jahren verzichten wir auf Einwegplastik in Form von Getränkeflaschen. Stattdessen stellen wir Wasserspender und wiederverwendbare Becher zur Verfügung.
  • Wir kommunizieren im Vorhinein schon an unsere Aussteller*innen, dass Sie nicht zu viele Prospekte mitnehmen sollen, denn die Unterlagen können ggf. auch digital zugesendet werden. 
  • Unsere Badges sammeln wir beim Ausgang wieder ab und verwenden Sie im nächsten Jahr wieder. 
  • Wir verzichten auf Standbau und stellen einen schlüsselfertigen Stand für unsere Aussteller*innen zur Verfügung. 
  • Wir gestalten unsere Banner, Fahnen und sonstige Werbematerialien ohne Datum, damit wir diese für mehrere Jahre verwenden können. 
  • Wir verwenden nur wenig Einweggeschirr, um unseren Aussteller*innen ein paar Snacks zur Verfügung zu stellen. 

Eventbiz vermeidet Müll

 

Wenn Sie sich diese fünf Punkte zu Herzen nehmen kann bei Ihrem nächsten grünen Event eigentlich nichts mehr schief gehen :-) Wir wünschen viel Erfolg.

 

Noch auf der Suche nach einer passenden Location oder dem passenden Dienstleister für Ihr nächstes Event? Dann registrieren Sie sich doch gleich kostenlos als Fachbesucher*in für die Eventbiz am 16. Juni im Schloss Schönbrunn Apothekertrakt und Orangerie. 

Jetzt als Fachbesucher anmelden

Wien ist keine Option für Sie? Kein Problem, die Eventbiz macht mir der Länderedition LIZZ auch Halt in Linz, Salzburg und Graz. 

LIZZ in Linz am 22. September

LIZZ in Salzburg am 23. September

LIZZ in Graz am 24. September