Eventbiz Blog

Die Italienische Zentrale für Tourismus auf der Eventbiz 2019

Foto © [boggy22 / iStock / Getty Images Plus] via Getty Images

 

Die Italienische Zentrale für Tourismus ENIT mit Zentrale in Rom und 28 Büros, verteilt über die ganze Welt, ist verantwortlich für die touristische Bewerbung von Italien im Ausland. Dieses Jahr nehmen Sie erstmalig an der Eventbiz in Wien teil, um Ihnen das wunderschöne Land Italien als MICE Destination vorzustellen. Wir freuen uns natürlich sehr über die Teilnahme und haben daher beschlossen uns gemeinsam zu einem Interview mit Andrea Colonnelli und Monika Kraus zu treffen. 

 

Die Italienisch Zentrale für Tourismus ENIT Wien

bei der Eventbiz 2019 

 

Anja: Ich freue mich sehr, dass Sie in diesem Jahr den BesucherInnen der Eventbiz unser wunderschönes Nachbarland Italien näher bringen. Würden Sie sich vielleicht kurz für unsere LeserInnen vorstellen?

 

Andrea Colonnelli: Hallo, mein Name ist Andrea Colonnelli, ich bin der Büroleiter von ENIT Wien und ich arbeite seit 1992 für die ENIT - zuerst in Frankfurt und seit 10 Jahren in Wien. Ich bin gebürtiger Römer und sehr stolz mein Land in meiner Wahlheimat zu repräsentieren.

Monika Kraus: Ich heiße Monika Kraus, ich bin Ihre Ansprechpartnerin für MICE Anfragen und bin seit 2003 im Team ENIT Wien. Ich liebe Italien seit meiner ersten Sprachreise und ich freue mich auf viele interessante Kontakte und Projekte!

 

IMG_7533

 

Italien als MICE Destination

 

Anja: Perfekt vielen Dank, dann starten wir gleich mit der ersten Frage. Was macht Italien denn aus und was ist das Besondere an der MICE Destination Italien?

Andrea Colonnelli: Italien ist so vielfältig wie kein anderes Land: 20 unterschiedliche Regionen,  54 UNESCO-Welterbestätten, unzählige faszinierende Kunststädte, angefangen bei der Hauptstadt Rom, über Florenz, Mailand, Venedig, Neapel,… bis hin zu den bezaubernden kleinen „Borghi“, wo einem jahrhundertelange Geschichte und Kultur auf Schritt und Tritt begegnen. Eine dieser UNESCO-Welterbstätten ist in diesem Jahr besonders hervorzuheben – Matera, Kulturhauptstadt Europas 2019, mit ihren Jahrtausende alten  Felsenhöhlen, Sassi genannt, die bis in die 1950er Jahre bewohnt waren und heute charmante Restaurants, Bars und Hotels beherbergen.

 

Matera alba - Basilicata - ©bluejayphoto_iStock_GettyImages-477188142 logo Italia comprimiert                     Matera, Basilikata © [bluejayphoto / iStock / Getty Images Plus] via Getty Images

 

Monika Kraus: Und das ist nicht alles: eine beeindruckende Bergwelt, 25 Nationalparks, 8000 Kilometer abwechslungsreiche Küste, von der charmanten italienischen Riviera bis hin zu den spektakulären Inseln, den reizvollen Seen, das Qualität versprechende "Made in Italy" und eine der renommiertesten Küchen der Welt bieten optimale Rahmenbedingungen und eine einzigartige Kulisse, die jeden Aufenthalt und jedes MICE-Event zu einem außergewöhnlichen Erlebnis machen. Außerdem ist Italien das Land, in dem man Business und Leisure, also Bleisure, optimal verbinden kann. Es gibt nichts Schöneres, als eine Business-Reise zu unternehmen und diese mit dem Besuch der schönsten und eindrucksvollsten Plätze zu kombinieren.

 

Varenna, Lago di Como - Lombardia ©Janoka82_iStock_GettyImages-908964390 mit Logo Italia

                     Varenna, Comer See © [Janoka82 / iStock / Getty Images Plus] via Getty Images

 

Anja: Das klingt ja verlockend! Wie entwickelt sich denn der MICE Sektor in Italien?

Monika Kraus: Italien entwickelt sich immer mehr zu einer der beliebtesten MICE Destinationen weltweit und belegt im internationalen Ranking Platz 5 hinter den USA, Deutschland, Großbritannien und Spanien. Europaweit liegt das Bel Paese an 4. Stelle und verzeichnet mit 10% den größten Zuwachs bei der Anzahl an Meetings im Jahr (Quelle ICCA 2017). Zu den 10 beliebtesten MICE Destinationen zählen Rom, Mailand, Venedig, Florenz, Turin, Bologna, Neapel, Padua, Genua und Verona.

 

Anja: Gibt es aktuell Projekte um den Tagungstourismus in Italien zu stärken/zu pushen?

Monika Kraus: 30% des Gesamtwerbebudgets 2019 ist für die Bewerbung der MICE Destination Italien vorgesehen. Demnach nimmt ENIT verstärkt an den wichtigsten MICE Messen weltweit teil und im Herbst sind zahlreiche MICE Networking-Events geplant – darunter eine Roadshow im DACH Raum mit einer Etappe in Wien. Mehr dazu demnächst.

 

 

Unzählige Möglichkeiten für außergewöhnliche Events

 

Anja: Wow, da können wir ja weiterhin sehr gespannt sein. Warum lohnt es sich ein MICE-Event in Italien zu veranstalten?

Andrea Colonnelli und Monika Kraus (hier sind sich beide einig): Es gibt viele Gründe, die Italien zu einem perfekten Ziel für eine Veranstaltung machen, ganz gleich ob es sich um einen Kongress mit tausenden Teilnehmern oder eine Incentive Reise für 20 Personen handelt:

  • die geografische Nähe zu Österreich und die sehr gute Verkehrsanbindung mit 31 internationalen Flughäfen und derzeit 13 Lowcost Airlines, die Italien anfliegen. Ein ausgedehntes Eisenbahn- und Autobahnnetz, das jede Ecke Italiens leicht erreichbar macht und eine hervorragende Infrastruktur, die allen Arten von logistischen Anforderungen gerecht wird.
  • eine große Auswahl an einzigartigen Eventlocations wie ehemalige Klöster, historische Villen mit traumhaften Gärten, innovative Design Hotels, alte Fabrikgebäude, Masserie, Agriturismi, Grotten, Museen oder Freiluft-Theater, geschweige denn den wunderbaren „Piazze“.
  • professionelle regionale Partner wie Convention-Bureaus, MICE Agenturen, Eventlocations und deren geschultes Personal
  • die unangefochtene Gastfreundschaft, die Italien seit jeher prägt
  • die landschaftliche und natürliche Schönheit Italiens 
  • ein mildes Klima macht Italien zu einer idealen Ganzjahres-Tagungsdestination.

 

Villa Rufolo giardini di Ravello - Campania - GettyImages-490965418 mit Logo

            Villa Rufolo, Ravello, Amalfiküste © [bluejayphoto / iStock / Getty Images Plus] via Getty Images

 

Anja: Finden Sie, dass sich in den letzten Jahren ein Trend erkennen lässt, dass Veranstaltungen immer außergewöhnlicher werden?

Monika Kraus: Ja, der Trend geht ganz klar zu besonderen Erlebnissen. Italien punktet in dieser Hinsicht mit kulturellen, kulinarischen und landschaftlichen Highlights! Unsere Küche zum Beispiel ist weltweit bekannt und es werden immer öfter im Rahmen von MICE-Events Kochkurse oder Wine-Tastings angeboten, die von den Teilnehmern sehr gut angenommen werden. Wer lieber die Marken des "Made in Italy" erleben will, kann unter anderem Ferrari, Lamborghini oder Ducati im Motorvalley besuchen oder eines der zahlreichen Events wie die Formel 1 in Monza, das Oldtimer-Rennen Mille Miglia oder einen Opernabend z.B. in der Arena di Verona erleben.

 

Brindisi uva sorrisi - franckreporter GettyImages-611763860 klein inkl. Logo                           © [franckreporter / E+] via Getty Images

                           

Anja: Das klingt köstlich, ganz nach meinem Geschmack. Ich bin ja auch ein großer Fan der Italienischen Küche! Aber weiter zur nächsten Frage. Was macht für Sie eine Veranstaltung zu etwas Besonderem und was sind Ihre Ideen für Incentivereisen oder Betriebsausflüge?

Wie wäre es mit…

Andrea Colonnelli:  … einem Meeting in der Toskana mit Vespa-Tour durch die herrlichen Hügellandschaft der Toskana und anschließendem Kochkurs mit italienischem Chef in einem malerischen Weingut inmitten der Weinberge… 

Monika Kraus:  … oder einem Event in Apulien in einem edlen Landgut „Masseria“ inmitten von Olivenhainen mit Wein- und Olivenölverkostung, bei landestypischen Spezialitäten, Kerzenschein und Pizzica, dem typischen Volkstanz Apuliens....

Andrea Colonnelli:….oder ein Kongress in Kampanien mit neapolitanischem Abend, Limoncello Degustation und einem unvergesslichen Konzert in den Gärten der Villa Rufolo in Ravello vor der Traumkulisse der weltberühmten Amalfiküste.

Monika Kraus: … oder einem exklusiven Segeltörn durch die atemberaubende Küstenlandschaft Sardiniens

Andrea Colonnelli: ….oder einem Betriebsausflug für echte Fußballfans nach Mailand mit Aperitivo am Piazza Duomo, Besuch von Leonardos Meisterwerk „Das letzte Abendmahl“ und anschließender  Stadiontour mit VIP Tickets für ein Match im Giuseppe Meazza Stadion San Siro,… 

Anja: ...Ich merke gerade, dass ich Sie bremsen muss - sonst sitzen wir vermutlich noch lange zusammen und verpassen zum Schluss noch die Eventbiz :-)

Andrea Colonnelli: ...der Fantasie sind in Italien keine Grenzen gesetzt! 

 

Porto Giunco, Villasimius - Sardegna - GettyImages-895680962 klein inkl. Logo                Porto Giunco, Villasimius, Sardinien © [Isaac74 / iStock / Getty Images Plus] via Getty Images

 

Schnell und einfach zu Ihrem Event in Italien

 

Anja: Vielen Dank für diesen Vorgeschmack! Mich haben Sie definitiv schon überzeugt. Ich werde Ihre Ideen gleich mal bei mir im Büro vorschlagen :-) Kommen wir zu einer sehr wichtigen Frage, die sicherlich im Besonderen unsere Eventbiz-BesucherInnen interessiert. Für UnternehmerInnen aus Österreich ist es immer schwierig Veranstaltungen in einer Region/Stadt zu organisieren, die man selbst nicht bzw. nur bedingt kennt. In wie weit unterstützen Sie die VeranstalterInnen bei der Organisation?

Monika Kraus: Wir sind ein neutraler Partner und unser Ziel ist es in erster Linie Kongresse, Incentive Reisen, Betriebsausflüge, Events und Meetings für Italien zu gewinnen. Wir informieren ganz unverbindlich über die Rahmenbedingungen und die Highlights in den einzelnen Regionen. Wir arbeiten direkt mit den italienischen Regionen zusammen und vermitteln qualifizierte Partner vor Ort wie Convention Bureaus, DMCs, Eventlocations, Eventagenturen. Außerdem haben wir die Möglichkeit zu Besichtigungs-Reisen/ Fam-Trips nach Italien einzuladen.

 

Anja: Das klingt hervorragend. Es ist immer ein großer Vorteil, wenn man weiß an wen man sich wenden kann. Gibt es auch bereits geschnürte Packages oder beraten Sie ganz individuell?

Monika Kraus: Da es in Italien tausende Möglichkeiten gibt, beraten wir ganz individuell. Wir versuchen auf die Bedürfnisse der Unternehmen einzugehen und Ihnen maßgeschneiderte Reisen durch unsere Partner anzubieten.

 

Anja: Oh wow - da gibt es reichlich Infos zum Stöbern. Wir sind leider schon wieder fast am Ende unseres Interviews angelangt. Aber eine Frage habe ich noch an Sie. Wenn Sie Italien mit drei Hashtags beschreiben müssten – für welche drei würden Sie sich entscheiden?

#treasureitaly #IlikeItaly #businessmadebeautiful

 

Anja: Liebe Frau Kraus, lieber Herr Colonnelli, ich bedanke mich vielmals für dieses Interview. Ich freue mich schon sehr auf ein Wiedersehen auf der Eventbiz am 14. Mai im Schloss Schönbrunn Apothekertrakt und Orangerie. Ich glaube Sie werden viele gute Gespräche haben und höre jetzt schon raus, dass Sie viele wichtige Informationen für unsere BesucherInnen mitbringen. 

Monika Kraus & Andrea Colonnelli: Vielen Dank! 

 

Mehr zur Mice-Fachmesse zur Planung von Seminare, Events, Geschäftsreisen und Incentives am 14. Mai 2019 finden Sie hier. 

 

Italienische Zentrale für Tourismus ENIT Wien

Mariahilfer Straße 1b/Top XVI
1060 Wien
+ 43 (0) 1 505 16 30 14
monika.kraus@enit.it
www.enit.at
www.itaia.it/

Logo_B2B_Tedesco_2 (1)