ReiseSalon Blog

Flandern - die köstlichste Region Belgiens!

Was ist Flandern? Falls Du noch nie etwas von Flandern gehört haben solltest, geben wir Dir erstmal eine kurze Einführung in diese faszinierende Region. Flandern ist die flämische Region Belgiens, welche sich im Norden des Landes befindet und insgesamt eine von drei Regionen Belgiens ist. In Flandern leben ungefähr 6.5 Millionen Menschen und die Amtssprache ist Niederländisch. Die größte und bedeutendste Stadt in Flandern ist Antwerpen, welche sich als Modestadt und Zentrum für Diamantenhandel einen Namen gemacht hat.

Soweit so gut! Jetzt wo der Hintergrund geklärt ist, machen wir weiter - was gibt es in Flandern alles zu erleben? - ein kleiner Teaser:  jede Menge!

Flämische Kunststädte

Antwerpen ist nur eine von zahlreichen sehenswerten Städten in der Region. Abgesehen von Belgiens Hauptstadt Brüssel, die als "europäische Hauptstadt" gilt, gibt es noch viele weitere wunderschöne Städte zu entdecken - ganz oben auf der Liste steht Brügge, die Hauptstadt von Westflandern. Im Jahr 2000 wurde der mittelalterliche Stadtkern von Brügge zum Weltkulturerbe erklärt und im Jahr 2002 wurde Brügge zur Europäischen Kulturhauptstadt gekürt. Abgesehen von diesen Auszeichnungen hat Brügge einiges zu bieten: Für die geschichtlich interessierten von euch empfiehlt sich der Beginenhof, welcher Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist und im Jahre 1245 von der Gräfin von Flandern gegründet wurde. Heute beherbergt er einen Orden von Benediktiner Nonnen - sehr sehenswert! Wenn man an Belgien denkt kommt einem sofort die belgische Schokolade in den Sinn: Auch hier kann Brügge vollkommen überzeugen. Insgesamt befinden sich in der Stadt 55 Schokoladengeschäfte und ein Schokoladenmuseum, in dem Du die Geschichte der geliebten Süßigkeit nachvollziehen kannst. Falls Dir danach die Kehle nach etwas Flüssigem lustet, bietet es sich an einen Abstecher in eine der zahlreichen Familienbrauereien zu machen. Danach dann vielleicht noch rauf auf die Spitze des Belfrieds, von wo aus Du eine einzigartige Aussicht über den Marktplatz hast. 

Flandern am ReiseSalon

© Piet De Kersgieter

Nächster Punkt auf unserer Liste der must-see Städte in Flandern ist Gent. Gent ist bekannt als kulinarischer, genauer gesagt als vegetarischer Hotspot, denn die Stadt gilt als Veggie-Hauptstadt (Donnerstag ist offiziell Veggie-Day!). Aber auch für Fleischesser hat die Stadt mehr als genug zu bieten. Die Jungköche von Gent sind auf der ganzen Welt für ihre hochwertigen Kreationen aus regionalen Produkten bekannt. Nach einem ausgiebigen Essen bietet sich ein Abstecher in eines der zahlreichen Ufercafés an, gefolgt von einer Schifffahrt entlang der Kanäle von Gent, um die Stadt von der Wasserseite aus bewundern zu können. Auch die kulturellen Highlights von Gent, wie das Design-Museum, das Museum für Schöne Künste oder die insgesamt 22 Altare in der St.-Bavo-Kathedrale darfst Du auf keinen Fall verpassen!

Solltest Du noch nicht genug haben, empfehlen wir Dir einen Trip nach Mechelen oder nach Leuven, zwei weitere Kunststädte in Flandern. Übrigens: Leuven ist die Hauptstadt der belgischen Biere :) 

Ufercafé in Gent

© Stad Gent

Kunst & Kultur in Flandern

Die Begriffe Flandern und Kultur gehen Hand in Hand. Das kulturelle Erbe von Flandern reicht mehrere Jahrtausende zurück und kann in zahlreichen Museen, Kunstzentren und Galerien bewundert werden.

Wenn Du eher an zeitgenössischer, moderner Kunst interessiert bist, die, nebenbei erwähnt, in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat, solltest Du einen Besuch im Middelheimmuseum auf keinen Fall verpassen. Liebhaber der klassischen flämischen Meister, wie Rubens, Pieter Bruegel den Älteren oder Van Eycks, können deren Kunstwerke hautnah in den Straßen der flämischen Städte bewundern.

Übrigens: 2019 ist das BRUEGEL Jahr in Flandern - wenn Du mehr über den niederländischen Renaissancemaler erfahren möchtest, solltest Du dir dieses Highlight auf keinen Fall entgehen lassen!

Unter Kultur verstehen wir natürlich auch die Essens-Kultur, die in Flandern einzigartig ist. Pommes, Schokolade und Bier sind wohl die ersten Begriffe die jedem von uns in den Sinn kommen - und das vollkommen zurecht. Die typisch belgischen Pommes, knusprig und gold, kannst Du in Flandern in insgesamt 4.643! Pommes-frites-Ständen genießen. Da stellt sich sofort die Frage, warum die belgischen Pommes eigentlich so unglaublich köstlich sind? Die Antwort liegt in der Zubereitungsweise: die richtige Schneidetechnik und das doppelte Garen der Pommes sind hierbei ausschlaggebend.

sint-paulus-church-antwerp--sint-paulus-church-antwerp

© Sint Paulus Church Antwerp

Natur-aktiv in Flandern

Sowohl die Natur in Flandern mit dem Rad zu erkunden, als auch ein Strand-Besuch an einem der idyllischen Strände Flanderns, ist das pure Vergnügen. Die Fahrrad-Infrastruktur in Belgien ist wunderbar ausgebaut - das macht es Dir einfach eine passende Route rauszusuchen, Dir ein Rad in einer der zahlreichen Radverleihstellen auszuborgen und eine angemessene, Fahrrad-freundliche Übernachtungsmöglichkeit herauszusuchen. Auch für die professionellen Radfahrer unter Euch gibt Flandern einiges her, von den berühmtesten Orten des Radsports bis hin zu globalen Radsportereignissen.

Wenn Du es etwas gemütlicher angehen willst, ist die flämische Küste mit ihren traumhaften Sandstränden wärmstens zu empfehlen. Obwohl die Küste mit einer Gesamtlänge von (nur) 67 Kilometer im Nachbarschaftsvergleich etwas hinterherhinkt, steht sie in Attraktivität jedoch nichts nach. Insgesamt kannst Du zwischen 13 verschiedenen Badeorten wählen. Alle dieser Badeorte sind besonders kinderfreundlich, da sie von Rettungsschwimmer überwacht werden. Wenn Du Lust auf eine Runde Beachvolleyball hast oder Deine ersten Surferfahrungen sammeln möchtest, solltest Du unbedingt in einem Beachclub vorbeischauen, von denen gibt es entlang der Küste mehrere. :) 

die-flämsiche-küste--westtoer

 © Westtoer

Und jetzt kommt das Beste: Flandern war der Fokuspartner am ReiseSalon - dem Reiseglück-Festival 2018 und wird dich sicherlich auch 2019 wieder über ihre Region informieren!