Skip to content
Thomas 24. August 2021 16:51:58 MESZ 4 min read

Crashkurs für den Start mit Inbound Marketing

Inbound Marketing ist in aller Munde, aber worum geht's dabei eigentlich? Und wie funktioniert es?

Die Inbound Methode und ihre Vorteile

Wie bereits in der Definition von Inbound Marketing → erklärt, geht es bei Inbound Marketing darum, im Internet gefunden zu werden. Doch wie funktioniert die Inbound Methode nun genau? 

Durch guten, suchmaschinenoptimierten (SEO) Content gelangen möglichst viele Menschen auf deine Website und lesen deine Inhalte (Blogbeiträge). In deinen Inhalten geht es allerdings nicht darum, eine reine Verkaufsshow abzuliefern, sondern dich und dein Unternehmen als Experte in deiner Branche zu positionieren.

Die Vorteile

  • Der Kaufprozess von Konsumenten ist digital
  • Mehr Sichtbarkeit im Internet
  • Expertenposition erarbeiten
  • Aufbau von Vertrauen
  • Mehr und bessere Leads
  • Belegbarer ROI (Return on investment)

 

Warum Automations?

Wenn du seriöses, gut durchdachtes und erfolgreiches Inbound Marketing betreiben möchten, kommst du an Marketing Automation → kaum vorbei. Um dich im Verkauf zu unterstützen, hat Marketing Automation vier grundlegende Funktionen: 

  • Die richtigen Besucher: Marketing Automation unterstützt dich dabei, potenzielle Kunden auf deine Website zu bekommen und diese zur richtigen Zeit passende Inhalte zu bieten.
  • Leadgenerierung: Marketing Automation unterstützt dich dabei, möglichst viele wertvolle neue Business-Kontakte zu generieren. Durch die Technologie der Marketing Automation Software habst du die Möglichkeit, Website-Besuchern abhängig von ihrem Nutzerverhalten Premium Content anzubieten. Im Gegenzug dafür geben Nutzer ihre Kontaktdaten an. Auf diese Art sammelt die Software automatisch Kontaktdaten (Leads), ohne dass Besucher Spam erhalten. 
  • Lead Qualifizierung: Marketing Automation unterstützt dich dabei, die Leads zu qualifizieren. Dazu sammelt die Software wichtige Informationen zu den Leads, die du für das Lead Scoring, also die Qualifizierung von Leads, verwenden kannst.
  • Kaufabschlüsse: Marketing Automation unterstützt deinen Vertrieb dabei, die qualifizierten Leads in Kunden umzuwandeln und somit schneller Abschlüsse zu erzielen. Die Software hilft dir dabei, die
    Kaufbereitschaft von Leads zu identifizieren und genau dann ein gutes Angebot zu schicken, wenn der Lead in der richtigen Phase der Buyer’s Journey angekommen ist.

 

 

Summa summarum

Vertrauen ist nach wie vor eines der stärksten Wörter im Marketing in unserem neuen Jahrzehnt. Plumpe Werbebotschaften reichen heutzutage weit nicht mehr, um Kunden zum Kauf zu bewegen. Das funktioniert vielleicht vereinzelt noch im FMCG (Fast Moving Consumer Goods) -Bereich, aber definitiv nicht im B2B-Segment, wenn du versuchst, hochpreisige, erklärungsbedürftige Produkte zu verkaufen. Suchmaschinen sind über die Jahre hinweg klüger geworden und Konsumenten wesentlich schlauer: Sie möchten sich ausgezeichnet informieren, hinterfragen kritisch und vergleichen dank digitaler Möglichkeiten oft international. 

Inbound Marketing hilft dir dabei, diese neuen Herausforderungen digitaler Kommunikation nicht nur zu bewältigen, sondern sie zu meistern. Durch guten Content bringst du viele Menschen auf deine Website und gibst ihnen dein Expertenwissen weiter. So ziehst du diese Menschen zu  interessierten potenziellen Kunden heran, die dir freiwillig ihre Kontaktdaten übergeben.

Sie stehen ihnen während ihrer gesamten Buyer’s Journey als kompetenter Berater zur Seite und bieten jedem einzelnen, potenziellen Kunden mittels Marketing Automation ein individuelles Erlebnis in jeder Phase der Buyer’s Journey. Auf diese Weise werden mittels Inbound Marketing aus suchenden Menschen begeisterte Kunden, die ihr positives Erlebnis mit dem Dienstleister ihres Vertrauens gerne mit ihren Freunden, Familien, ja sogar mit der ganzen Welt teilen.

Wie wir es einsetzten: Klick um mehr zu erfahren Hier →

 

Fotocredit: © Shutterstock